Onlinemarketing und das deutsche Recht

Das Internet ist schon lange kein rechtsfreier Raum mehr. Ganze Heerscharen von Anwälten beschäftigen ihre Mitarbeiter damit, ahnungslose Seitenbetreiber abzumahnen und mit deren Angst und Unwissenheit Geld zu machen. Es ist daher dringend erforderlich, dass man sich als Webseitenbetreiber damit auseinandersetzt, was man darf, und was man nicht darf.

rechtliche-wordcloud

 Internetrecht – Rechtsberatung als Nebenleistung

Sie glauben, Sie haben beim Internetrecht einen guten Durchblick?
Dann stelle ich mal folgende Fragen:

  • Wann braucht man ein Impressum und was muss enthalten sein?
  • Wann braucht man eine Datenschutzvereinbarung und was gehört da rein?
  • Wie kennzeichnet man Bilder, die einem nicht gehören?
  • Darf ich urheberrechtlich geschütztes Bildmaterial verwenden?
  • Darf ich die Mailadresse eines Kunden einfach in meinen Newsletter-Verteiler aufnehmen?
  • Was muss ein rechtssicherer Newsletter enthalten?
  • Darf ich fremdes Bildmaterial auf Facebook benutzen?
  • Was hat es mit der Cookie-Richtlinie auf sich?

Konnten Sie diese Fragen alle mit Sicherheit beantworten oder kamen hier schon Zweifel? Dies ist nur ein kleiner Teil der relevanten Punkte des Internetrechts, aber die oben formulierten Fragen betreffen eigentlich schon jeden Seitenbetreiber.

Noch interessanter wird es, wenn Sie auch Verkäufe über Ihre Seite abwickeln möchten, oder verbindliche Anmeldungen anbieten möchten. Auch hier hat der Gesetzgeber klare Regeln für Shops formuliert, die Sie kennen sollten.

Und nicht zuletzt ist auch das Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb spannend, damit Sie wissen, wie und mit welchen Formulieren Sie werben dürfen.

Ich bin kein Jurist und rate selbstverständlich dazu, eine Website grundsätzlich von einem Fachanwalt prüfen zu lassen.
Es ist aber für meine Pflicht, innerhalb einer Beratung als Nebenleistung auch über die Fallstricke des Internetrechts hinzuweisen und nach bestem Gewissen zu beraten. Eine Einzelfallberatung erhalten Sie bei Ihrem Anwalt. Gerne vermittle ich Ihnen auch einen Kontakt zu einem erfahrenen Internetanwalt.

Interessante Beiträge zu aktuellen Urteilen oder neuen Gesetzen finden Sie auch in meinem Blog.